Media Monday #331

Neue Woche, ein weiterer Media Monday! Organisiert von Medien-Journal. Vorgaben für den Lückentext in kursiv.

1. Am vergangenen Wochenende war wieder die Messe SPIEL in Essen und ich war nicht dort. Ging zeitlich leider nicht.

2. Um aber gleich beim Thema Spiele jedweder Art zu bleiben,mag ich da ja recht viel. Vor allem Brett- und P&P-Spiele. Auch mal ein Kartenspiel, aber eher keine Sammelkartenspiel mehr. Memories gehören zu meinen Favoriten. Zurzeit landet im Brettspielbereich viel Asante und Istanbul auf dem Tisch. In Planung sind die Exit-Spiele. Rollenspielmäßig sind da Cthulhu und Pathfinder und demnächst wohl auch D&D5. Am Computer habe ich End Times: Vermintide wieder ausgepackt.

3. Der Horroctober neigt sich mal wieder dem Ende und ich kann Halloween noch immer nichts abgewinnen. Da schaue ich mir lieber im Frühjahr in Österreich Perchten-Umzüge an. Früher fand ich diese Tage jedoch immer toll, da vermehrt Horror im Fernseher lief. Aber durch das Internet ist diese Zeitbindung ja nun weg und man kann sich Horror 24/7 geben.

4. Wovor es mich persönlich ja immer sehr gruselt ist schwer zu sagen. Als kleines Kind hatte ich furchtbare Angst vor dem kleinen Gespenst aus der Augsburger Puppenkiste (aber Dracula mit Christopher Lee war okay…).

5. Halloween – oder in diesem Jahr der zusätzliche Feiertag – der zusätzliche Feiertag ist etwas Feines! Einen Tag mehr dem man dem Medienkonsum voll widmen kann. Bei mir wird da wohl ein Kinotag draus, Blade Runner und Thor ich komme!

6. Lovecrafts Werke sind ist ja noch immer eine der schaurigsten Lektüren. Nicht verstehbare Gefahren von außen, der Verfall des Geistes und der Menschen und Kontakt mit übermenschlichen Wesen habe für mich bis heute beim lesen an Beklemmung nicht verloren.

7. Zuletzt habe ich mir die neuste Ausgabe Cthulhu Libria Neo bestellt und das war eine sehr leichte Entscheidung für mich, weil diese Magazinreihe bis jetzt sehr interessante Themen hatte und interessante, informative und unterhaltende Beiträge hatte. Dazu kommt noch ein günstiger Preis. Besser kann es gar nicht kommen.

 

Bloo

Werbeanzeigen

Rodwalds Ungeheuer #1

Der Ringfinger

Hierbei handelt es sich um einen abgetrennten Ringfinger, auf dem ein breiter Goldring steckt. Gefunden wird er auf einem Feld, welches noch vor kurzem Schauplatz eines Scharmützels oder einer Schlacht war.

Zunächst scheint der Finger mitsamt Ring harmlos, beginnt man jedoch zu fleddern und versucht den Ring vom Finger zu ziehen kommt Leben in den Finger. Weiterlesen „Rodwalds Ungeheuer #1“

Dinge die passieren können: Zauberkessel

w6 Dinge, die passieren können, wenn die falschen Zutaten in den Zauberkessel geworfen werden:

1 – Im Inneren des Kessels entsteht ein Strudel. Der gesamte Kesselinhalt fließt ins Nichts ab. Weiterlesen „Dinge die passieren können: Zauberkessel“

Media Monday #326

Neue Woche, ein weiterer Media Monday! Organisiert von Medien-Journal. Vorgaben für den Lückentext in kursiv.

1. Wenn ich eins beim Medienkonsum nicht gebrauchen kann, dann ist es ständig Unterbrochen zu werden. Wobei das nicht nur beim Medienkonsum der Fall ist, sondern bei fast allen anderen Aktivitäten auch. Und natürlich gibt es hier auch Unterbrechungen die nicht schlimm oder teilweise sogar Willkommen sind. Aber wenn man gerade mitten in der spannensten Stelle des Horrorfilms sitzt und dann macht jemand das Licht an und fragt ob man das Zimmer aufgeräumt hat…pfui…zum Glück sind diese Zeiten schon lange her haha Weiterlesen „Media Monday #326“

Mirandas Entdeckungen #1

Odonata-Fächer

In einem längst vergessenen Reich entstand vor vielen, vielen Jahren der Odonata-Fächer. Gefertigt aus unzähligen Libellenflügeln, gebunden durch feinste Goldfäden besticht dieser Fächer zunächst vor allem mit seiner umwerfenden Schönheit und Grazie. Besonders wenn sich das Licht der Sonne in den vielen Flügeln bricht und von den feinen Goldfäden reflektiert wird offenbart sich der volle Anmut dieses Fächers. Seit einigen Jahren nun befindet sich dieser Fächer in der privaten Kunstsammlung der Baronesse Emilia von Heller. Sie ersteigerte den Fächer bei einer Aktion, da sie ihn so hübsch fand. Doch der Fächer ist weit mehr als einfaches Zierwerk für die Wände eines Schlosses. Weiterlesen „Mirandas Entdeckungen #1“

Die Blog-Karawane

Miranda Mittelin

Als Karawanenführerin, Händlerin und Kuriositätensammlerin ist sie der Kopf der kleinen Karawanengruppe. Wundersame Gegenstände, magisches Kleinod und wertvoller Krimskrams regieren ihre Welt. Mit Zielstrebigkeit (nach dem nächsten Objekt ihrer Begierde) führt sie die Karawane durch jeden noch so entlegenen Winkel der sich finden lässt.

 

Rodwald Reder

Als Söldner und Waldläufer wurde Rodwald zum Schutze der Karawane von Miranda angeheuert. Ein scharfes Schwert und ein massiver Schild sind Rodwalds liebste Wegbegleiter. Es bedarf nicht viel des Zuredens um ihn dazu zu bringen von Monstren und Ungeheuern (in menschlicher und ganz und gar unmenschlicher Gestalt), denen er schon gegenüberstand, zu berichten.

 

Baltasar Bracht

Als Geschichtenerzähler aus einem kleinen Dorf schloß sich Baltasar der Karawane an um seinen Traum des fahrenden Barden zu verwirklichen. Wenn er nicht gerade auf der Suche nach neuen Geschichten und Legenden ist, klimpert er auf einem seiner vielen Instrumente herum (auf keinem ist er wirklich gut).

 

Klemens Krecht

Als Kartograph, und leidenschaftlicher Zeichner, möchte Klemens die Welt entdecken und auf Papier festhalten. Sein Talent mit Feder und Stift versucht er in jeder freien Minute zu verbessern und nicht selten findet man ihn des Nachts unter einem wilden Haufen Papieren schlafen, statt unter seiner Decke.

 

Jeder mit einem eigenen Ziel vor den Augen, aber doch gemeinsam als Gruppe, reisen sie mal hierhin mal dorthin. Ihr Weg wird sich des Öfteren mit diesem Blog hier kreuzen und so können wir Zeuge werden, welch magischer Gegenstand errungen, welch abartige Bestie bezwungen, welch alte Legende wiedergefunden und welch markante Landschaft entdeckt wurde!

 

Leuchtturm Yskerlohe

Vor Kurzem habe ich den Mapvember auf dem Blog von Miska Fredman entdeckt. Dies war ein Projekt/eine Challenge im November 2016 jeden Tag eine kleine Map für das Rollenspiel zu zeichnen. Hierfür wurde für jeden Tag ein anderes Schlagwort gegeben.

Nun habe ich diese Challenge erst viel zu spät entdeckt und ich habe auch gar nicht die Zeit (leider) täglich etwas zu zeichnen, so gerne ich das auch machen würde. Aber ich habe die 30 Schlagwörter als Inspiration genutzt. Das Wort für den 1. November war beacon welches ich für mich als Leuchtturm übersetzt habe.

Lange Rede kurzer Sinn, hier mein erster von (hoffentlich) dreißig Beiträgen: Weiterlesen „Leuchtturm Yskerlohe“