Das Dorf in Ruinen

Vor nicht all zu langer Zeit ist beim Verlag System Matters das Werk Geh nicht in den Winterwald als deutsche Übersetzung erschienen. Ein kleines, aber feines Horror/Grusel-Rollenspiel ausgelegt auf One-shots.

Im Zuge des Karneval des Rollenspielblogs für diesen Monat (mit dem Thema Ruinen) hatte ich hier eine kleine Szenarioidee:

Das Dorf in Ruinen

Ein Szenario für Geh nicht in den Winterwald

Hintergrund

An einem warmen Sommernachmittag kam die Bäuerin Molly Cooper schreiend auf den Dorfplatz gerannt.

Nur kurz zuvor hatte sie mit ihrem Sohn Tyler auf den Feldern gearbeitet, als plötzliche Wolken die Sonne verdeckten und die Felder in dunklen Schatten legten. Als sie sich aufrichtete um auf die Wolken zu blicken, sah sie wie am anderen Ende des Feldes ein Mann, er war selbst mehr ein Schatten als ein Mensch Tyler packte und in den nahen Wald schleifte.

Molly lief schreiend hinter ihrem Sohn her, traute sich jedoch nicht alleine in den Winterwald und kam so ins Dorf geeilt, wo sich ihr Ehemann zu jener Zeit befand.

Der Constable rief eilig eine Gruppe Freiwilliger zusammen, um noch vor Sonnenuntergang die Verfolgung aufnehmen zu können und Tyler zurück zu bringen.

Charaktere

Die Spielercharaktere sind Teil des Suchtrupps.

Der Constable selbst, Jäger, Fallensteller, Waldarbeiter, aber auch Mitglieder der Familie Cooper, wie etwa der Ehemann und Vater, sind gute Charakterkonzepte.

Szenen

In den Wald

Obwohl die späte Sommersonne noch am Himmel stand fröstelte es die Mitglieder des Suchtrupps, als sie den Winterwald betraten (jeder Spieler erhält einen Kältemarker). Jeder Schritt in den Wald schien das Sonnenlicht immer weiter zu dämpfen und auch die Geräuschkulisse wurde immer dumpfer.

Der Unterschlupf

Schleifspuren und einem süßlichen Geruch folgend, gelangte der Suchtrupp nach wenigen Stunden der Suche (es ist bereits Nacht geworden) zu einem kleinen, hinter Buschwerk versteckten, Eingang in einem Felsen. Es herrschte vollkommene Stille im Wald. Keine Tiergeräusche, kein Wind, nichts war zu hören.

In dem Felsen befand sich eine kleine Höhle. Ein gelber, süßlich-stechender Dunst füllte den Raum aus und brannte den Charakteren in den Augen. Einzelne Knochen und Unrat lagen auf dem Höhlenboden. Ebenso Tyler. Er hatte Würgemale von einer großen Hand an seinem Hals und schien nicht bei Sinnen, aber noch am Leben. Von einem Schattenmann war keine Spur.

Mit Tyler konnte der Suchtrupp den Rückweg antreten.

Rückkehr ins Dorf

Als die Charaktere jedoch aus dem Winterwald traten konnten sie ihren Augen nicht trauen. Ihr Dorf, bei dessen Aufbau sie mit den eigenen Händen geholfen hatten und das vor wenigen Stunden noch voller Leben steckte, lag heruntergekommen und verlassen vor ihnen. Als hätte es seit Jahrzehnten niemand mehr betreten lag es dar. Gebäude waren eingestürzt, Gärten und Felder lagen brach. Das eigene Zuhause ist zu einem Ruinenfeld verkommen (dieser Anblick ist mit Sicherheit einen Kältemarker wert).

Der Schattenmann

Schuld hieran war der Schattenmann.

Einst ein Jäger aus demselben Dorf, hatte er sich bei der Verfolgung eines Rehs zu weit in den Winterwald gewagt und wurde schnell selbst zum Gejagten. Waldgeister hetzten ihn und verdarben seinen Geist. Von den Geistern malträtiert verkam er zu einem Ungetüm. Nun mehr Schatten als Mensch, stieß er mit jedem seiner Atemzüge einen gelblichen, süßlich-stechenden Dunst aus. Dieser beeinträchtigte bei jenen, die ihn einatmeten das Gehirn und ließ seine Opfer, vom Schattenmann gesteuerte Halluzinationen durchleben.

Der Schattenmann lauerte den Charakteren in der Dorfruine auf und attackierte sie, möglichst einzeln, wenn er gute Chancen für sich sah (eine direkte Konfrontation bringt einen weiteren Kältemarker mit sich). Sollten die Charaktere es geschafft haben den Schattenmann zu bezwingen, erwachten sie in seiner Höhle. Die Dorfruinen waren nur eine Halluzination, hervorgerufen durch das Einatmen des Dunstes. In Wirklichkeit hatte keiner der Charaktere die Höhle verlassen.

Charaktere die in den Dorfruinen starben, lagen nun tot auf dem Höhlenboden. Von dem Schattenmann fehlte jede Spur.

Verbleibenden Mitgliedern des Suchtrupps war es jetzt möglich in das tatsächliche Dorf zurückzukehren.

Bloo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s